Vermooste Gewegplatten

vermooste_platten2
Unsere Praxisfälle zeigen anschaulich, wie man mit einem Hochdruckreiniger richtig arbeitet und was zu beachten ist.

Und mit dem Sonderzubehör werden die Geräte zu wahren Multitalenten: Nass-Strahlen, Rohrreinigung, Terrassenreinigung oder Teich auspumpen – und Sie werden bestimmt noch weitere Anwendungsmöglichkeiten für Ihren Kärcher entdecken!

Beachten Sie beim Arbeiten, dass der Aufpralldruck gleich nach der Düse am größten ist: Das bedeutet, dass hartnäckige Verschmutzungen mit geringem Abstand, leichte Verschmutzungen oder empfindliche Oberflächen mit größerem Abstand gereinigt werden.

  • Da Moos nicht nur dickschichtig auf der Plattenoberfläche, sondern auch in den Poren der Steinplatten sitzt, wird zum Entmoosen der Dreckfräser verwendet.
  • Er erzeugt einen Rotationsstrahl: die Reinigungskraft eines konzentrierten Punktstrahls wird mit der Flächenleistung eines Flachstrahls kombiniert.
  • Den Hochdruckstrahl dabei fast senkrecht zur Plattenoberfläche halten und langsam in einem Abstand von ca. 20 bis 30 cm von einem Rand der vermoosten Platte zum anderen ziehen.
  • Der Spritzschutz für den Dreckfräser (Sonderzubehör) schützt Sie dabei vor zurückspritzendem Wasser.